Exclusive Networks Power-Sailing

Kykladen vor Athen

Der Törn 2008


Das Revier: Saronnischer Golf - Kykladen:
Das klassische Segelgebiet im Mittelmeer schlechthin. Die Kykladeninseln sind von Athen aus in einem Tagestörn erreichbar. Die unzähligen Inseln, welche meist nicht weiter als eine halbe Tagesdistanz (25 sm) auseinander liegen, besitzen einen unverwechselbaren Charme.
Die Kykladen haben alles zu bieten, was man sich nur wünschen könnte. Einsame kleine Inseln mit verträumten Stränden und Ankerplätzen oder exklusives Nachtleben auf den Inseln Mykonos oder Paros.

Auf der Inselgruppe finden sich reichlich Zeugnisse aus der Antike, am bekanntesten ist vermutlich die Insel Santorini. Auf den Inseln gibt es viel zu entdecken und interessant sind sie schon allein aufgrund ihrer Bedeutung im Altertum.
Da die meisten Inseln in Sichtweite zueinander liegen, können wir in der Inselgruppe der Kykladen auch spontane Entschlüsse fassen und müssen uns nicht einem festen Törnplan „unterwerfen". Die saronischen Inseln Ägina, die Halbinsel Methanon, Poros, Hydra und Spetses liegen in unmittelbarer Nachbarschaft von Athen und sind von großer natürlicher Schönheit, haben saubere Sandstrände, sowie hübsche Dörfer und Ruinen aus glorreichen Zeiten.

Sportliches Segeln wird in den Kykladen vor allem im Hochsommer durch den aus nördlicher Richtung wehenden Meltemi gewährleistet. Im Saronischen Golf weht der Meltemi weniger heftig als in den Kykladen. Wir können entsprechend der Teilnehmerkonditionen und Windgegebenheiten den Törnverlauf anpassen und vor Ort die Route festlegen.




Münster, Mai 2008